Tas erreicht 3. Runde

30. September 2021

Pokal: 2:1-Sieg beim 1. FC Lübars – Jetzt gegen Stern Britz

Der SV Tasmania hat sich am Mittwochabend in der 2. Runde des Berlin-Pokals beim 1. FC Lübars mit 2:1 (0:0) durchgesetzt. Auf dem Sportplatz an der Schluchseestraße brauchten Mannschaft, Verantwortliche und Fans der Neuköllner allerdings viel Geduld, bis der Einzug in die nächste Runde perfekt war. So stand es zur Pause beim Landesligisten nicht nur torlos unentschieden, der 1. FC Lübars ging im zweiten Durchgang sogar in Führung: Komm nutzte einen Fehler in der Defensive Tasmanias zum 1:0 in der 53. Minute.

Trainer Abu Njie, der im Pokal wie gewohnt in der Startformation kräftig hatte rotieren lassen, wechselte in der Folge dann mehrere Spieler aus dem „A-Team“ ein. Nun sollte es auch mit der Chancenverwertung klappen – und wie: Malik Ceesay (77.) und Thomas Brechler (81.) drehten den Spieß binnen vier Minuten um. Der Doppelschlag sollte am Ende für das Weiterkommen reichen, das jedoch aufgrund der größeren Spielanteile zwar knapp, aber verdient ausfiel.

Wie die Auslosung zuvor bereits bestimmt hatte, folgt im Berlin-Pokal nun ein reizvolles Bezirksderby beim Landesligisten SV Stern Britz – in der 3. Runde tritt Tasmania am 10. Oktober ab 12.30 Uhr im Stadion An der Windmühle an. Das nächste Spiel in der Regionalliga Nordost findet dagegen bereits am Sonntag, den 3. Oktober (Anstoß: 13 Uhr), gegen die VSG Altglienicke im Stadion Lichterfelde statt.

SPIELSCHEMA
1. FC Lübars –  SV Tasmania 1:2 (0:0)
TASMANIA: Amarantidis – Tamim, Tanis, M. Ceesay, K. Demir (58. Kaiser) – Oudenne, Bektic, Gorrie (58. Froelian), Schultze (67. Wedemann) – Brechler, Kascha (58. Breustedt)
TORE: 1:0 Komm (53.), 1:1 M. Ceesay (77.), 1:2 Brechler (81.)
ZUSCHAUENDE: Zahl nicht genannt, Sportplatz Schluchseestraße

NÄCHSTES SPIEL:  Sonntag, 03.10., gegen VSG Altglienicke im Stadion Lichterfelde (13 Uhr)